Richtig lüften im Frühjahr und bei Pollenallergie

Das warme Wetter des Frühjahrs verlockt zum großzügigen Lüften der Wohnräume. Nicht zuletzt weil nun keine wertvolle Wärmeenergie mehr verloren geht, wie im Winter – soweit so gut. Doch kann hierbei auch eine Menge schief gehen.

Im Gegensatz zur trockenen Winterluft ist die Luftfeuchtigkeit im Frühling recht hoch. Dies ist unter anderem auf vermehrte Regenfälle und das milde Tauwetter zurückzuführen. Hinzu kommt der relativ geringe Temperaturunterschied im Frühling zwischen der Innen- und Außenluft, wodurch der Luftaustausch beim Lüften eher langsam voran geht.

Weiterlesen

Richtig heizen im Winter

Zwei der wichtigsten Komponenten für ein gesundes Raumklima sind das richtige Lüften und Heizen. Erst die Kombination ergibt die optimalen Luftverhältnisse in Ihrem Zuhause.

In dem Artikel „Richtig Lüften im Winter“ haben Sie bereits alles Wichtige rund um die Wohnraumbelüftung zur kalten Jahreszeit erfahren. Und auch die Bedeutung eines guten Zusammenspiels aus Lüften und Heizen kennen gelernt! Wer hierbei hilfreiche Tipps und Tricks beachtet, sorgt nicht nur für eine hohe Luftqualität im eigenen Zuhause, sondern kann zusätzlich auch bares Geld sparen.

Weiterlesen

Richtig lüften bei Asthma

Etwa vier Millionen Menschen in Deutschland sind Asthmatiker. Besonders für Sie ist das richtige Wohnklima von entscheidender Bedeutung für Konzentration, Wohlbefinden und Unbeschwertheit.

Leider stehen Menschen, die von Asthma betroffen sind, einigen Probleme beim Lüften entgegen, die in anderen Haushalten vielleicht kein Thema sind. Sehr kalte Temperaturen im Winter sorgen durch die Verengung der Atemwege im schlimmsten Fall für Atemnot. Genauso aber ist auch das Überheizen der Räume als Gegenreaktion keine gute Lösung.

Weiterlesen

Richtig lüften im Büro

Fenster auf oder Fenster zu? Viele Deutsche kennen den Konfliktherd „Lüften“ im Büro. Zum einen gibt es die Kollegen, die regelmäßig auch bei kalten Außentemperaturen lüften möchten, zum anderen die Gegenseite, die abgestandene Luft dem Frieren vorzieht.

Aber was ist denn nun richtig? Und wie oft muss eigentlich wirklich am Arbeitsplatz gelüftet werden? Um Streit und Diskussionen zu vermeiden kläre ich Sie im folgenden Artikel einmal über die Mythen und die richtige Taktik für eine gesunde Belüftung auf.

Weiterlesen

Richtig lüften bei Regenwetter

Wenn es draußen regnet, fragen sich viele Menschen mit Feuchtigkeitsproblemen im Haus, ob sie jetzt trotzdem lüften dürfen.

Regen und feuchte Witterung stellen zunächst selbst eine Feuchtigkeitsquelle dar und es lässt sich leicht daraus schließen, dass es eher destruktiv wäre, weitere Feuchtigkeit durch Lüften hinein zu lassen. Eine regelmäßige Belüftung der Wohnräume ist jedoch sehr wichtig! Wer aufgrund von z.B. drei aufeinander folgenden Regentagen überhaupt nicht lüftet, wird schnell merken, dass die Qualität der Raumluft darunter leidet.

Weiterlesen

Richtig lüften in Garagen

Feuchtigkeit ist besonders in Garagen leider ein häufiges und genauso hartnäckiges Problem.

Garagen sollen unsere Wertgegenstände, technischen Geräte sowie Fahrzeuge vor Diebstahl und Witterung zuverlässig schützen. Doch leider nützt dies nichts, wenn die eingelagerten Objekte durch Feuchtigkeit Schaden nehmen. Gerade im Winter sorgt die Kälte dafür, dass feuchte Luft sich auf das Mauerwerk sowie auf alle anderen in der Garage befindlichen Gegenstände legt, da Wasser bei kalter Luft schlechter verdunsten kann.

Weiterlesen

Richtig lüften im Schlafzimmer

Zugegeben, vor dem Zubettgehen steht niemand gerne im kalten Durchzug der geöffneten Fenster seines Schlafzimmers.

Doch gerade dieser Raum ist besonders über Nacht einer der feuchtesten Räume in Ihrem Zuhause. Allein durch die Atmung produziert der Mensch große Mengen Luftfeuchtigkeit, die sich an Wänden und Möbeln niederschlagen kann – dieses Phänomen kennen Sie sicherlich als Wassertropfen an Ihrer Fensterscheibe am Morgen.

Weiterlesen

Richtig lüften mit Fliegenschutzgitter

Frische Luft und Sonnenstrahlen sorgen für gute Laune im eigenen Zuhause. Leider kommen beim Öffnen von Türen und Fenstern aber oft auch unerwünschte Besucher ins Haus.

Diese sind zum Beispiel Mücken, Fliegen, Spinnen oder andere Insekten, welche die Nachruhe und die Konzentration am Tag stören. Der wohl einfachste Weg, das Eindringen von kleinsten Tieren zu verhindern, ist das klassische Fliegengitter vor den Fenstern und die Fliegentür vor den Ein- und Ausgängen. So weit, so gut.

Weiterlesen

Richtig lüften im Sommer

In der warmen Jahreszeit findet das Leben wieder draußen statt. Türen und Fenster sind täglich geöffnet um die frische Sommerluft in die eigenen vier Wände zu lassen.

Doch so warm und wohlig uns die Außenluft im Sommer auch erscheint, birgt sie besonders für das Raumklima ihre Tücken. So trocken wie die Luft wirkt, ist sie nämlich meist nicht. Ganz im Gegenteil, die Sommerluft ist gerade im Vergleich zur trockenen, kühlen Winterluft eher feucht und trägt beim Lüften viel Luftfeuchte herein. Zu feuchte Luft kann unter anderem zu unangenehmen Gerüchen, Muff und sogar Schimmel führen.

Weiterlesen

Richtig lüften im Keller

Besonders die Keller sind in den meisten Wohnhäusern ein Problemherd. Häufig ist es schwierig, diese trocken zu halten und Schimmelbildung zu vermeiden oder gar zu bekämpfen. Doch es gibt viele gute Tipps, die bei richtiger Anwendung diesen Problemfeldern effektiv entgegen wirken können!

Aufgrund der tiefen Lage im Erdreich sind Kellerräume meistens sehr kühl und dunkel – und mit der Kälte kommt die erhöhte Luftfeuchtigkeit. Denn kalte Luft kann weniger Feuchte abtransportieren als warme Sommerluft oder aber mittels einer Heizung erwärmte Luft im Wohnhaus. So sind Keller besonders anfällig für Feuchtigkeit und damit das Risiko für gesundheitsschädlichen Schimmel.

Weiterlesen

  • 1
  • 2